Unser Newsletter erscheint etwa einmal monatlich und kann selbstverständlich jederzeit abbestellt werden. Hier gehts zur Anmeldung.       

Die Kontaktdaten hierzu finden Sie in unserem Impressum.

Mitglied im Händlerbund

Besuchen Sie uns auf Facebook!


COUTELLERIE LE CAMARGUAIS Messerschmiedekunst aus der Camargue

Die Schmiede von Monsieur Didier Lascombe ist ansässig in der kleinen Gemeinde BEZOUCE im Departement Gard im Süden Frankreichs, in der nördlichen Camargue.

Ursprünglich aus Thiers, der Messerhauptstadt Frankreichs stammend, verwirklichte Didier Lascombe seinen Traum, selbst ein Messer zu kreieren.

Das erste Le CAMARGUAIS Messer wurde 1992 geschaffen, aus der Idee heraus den berittenen Gardians (Stier- und Rinderhirten) ein praktisches, charakteristisches  Taschenmesser an die Hand zu geben. Bislang waren diese nur mit ihrem Hirtenstab mit Dreizack ausgestattet.

Im Jahre 1993 ließ Didier Lascombe seine Creation schützen und fing an, das CAMARGUAIS in größerer Stückzahl in seinem Atelier in BEZOUCE zu fertigen. In präziser Handarbeit und unter Verwendung meist heimischer Materialien entstehen ästetische und technisch anspruchsvolle Taschenmesser.

Charakteristisch für dieses ist die Prägung des La Croix de Camargue/Camargue-Kreuz auf den Bolstern des Messers. Es steht für die Tugenden Glaube, Hoffnung und Liebe.

 

Das Kreuz der Camargue ist ein Wahrzeichen in Form eines lateinischen Kreuzes dessen obere Enden den Dreizack (Werkzeug des " gardians ") darstellen, es wurzelt in einem Schiffsanker, darüber ist es mit einem Herzen eingerahmt. Das Kreuz mit seinen drei Zacken findet sich auf der zum Klingenrücken hin auslaufenden geschmiedeten Feder wieder.
Das Kreuz der Camargue wurde 1924 von dem Maler und Bildhauer Hermann Paul, auf Anregung des Marquis de Baroncellis, entworfen. Das erste Kreuz, 1930 von Gédéon Blatière geschmiedet, wurde in der Nähe der maurischen Brücke (pont du Maure) in Saintes-Marie-de-la-Mer aufgestellt. Dort, unweit des "Mas du Simbeù", den Wohnsitz des Marquis Baroncelli kann man es heute noch besichtigen.

 

Didier Lascombe wurde für seine Arbeit mit dem Titel ARTISA D'Art ausgezeichnet. In seinem Atelier mit angeschlossener Boutique arbeitet er mit drei Angestellten.

Neben dem CAMARGAUIS Messer fertigt die Schmiede auch Jagdmesser und eine Steakmesser Serie des CAMARGUAIS.

 

Noch ein paar bewegte Bilder

Video von www.lepetitcamarguais.fr

Besten Dank an Stephan Schmalhaus